Bildungsspaß für Wupperranger

28.04.2018

Am Samstag, den 28.04.2018 stellte OB Mucke vor der Junioruni bei Limo und Würstchen ein Angebot an die Wupperranger vor und an solche, die es werden wollen.

15.01.2016

Künftig sollen die kleinen Studenten der Junioruni selbst mit Wassersonden das Wupperwasser vermessen können.

Bildungsspaß für Wupperranger

4 x 2 bis 3 Std. spannendes Programm rund um die Wupper

In Zusammenarbeit mit Junioruni, Station Natur und Umwelt und DLRG ist unter der Organisation der Herren Gierse und Herzog (Umweltamt) ein spannendes Programm entstanden, das den Kindern Interesse an dem Leben in der Wupper und einen Blick für die Gefahren des Wassers vermitteln soll.

Wupperranger Tristan Schlüpner gab Radio Wuppertal auch gleich ein professionelles Interview zu seiner Arbeit am Fluss.

Hier das Angebot:

Bildungsspaß für Wupperranger (Dauer je 2 bis 3 Stunden):

  • 11.05.2018 (Fr.) 14:30 bis 17:00 Uhr, Dr. Thorsten Balgar – Sauerstoffbestimmung des Wupperwassers, 12 Teilnehmer, 11 bis 14 Jahre
  • 18.05.2018 (Fr.) 14:30 bis 17:00 Uhr, Fabian Schächt – Bau eines Wasserkraftwerkes für die Wupper, 15 Teilnehmer, 6 bis 14 Jahre
  • 16.06.2018 (Sa.) 11:00 bis 13:30 Uhr, Andre Köther (DLRG) – Gefahren an/in der Wupper (Ablauf einer Rettungskette), Schlauchboot (Bayer Sportpark bis Rutenbeck), 15 Teilnehmer, 6 bis 14 Jahre
  • 23.06.2018 (Sa.) 11:00 bis 13:30 Uhr, Jens Schaper (StNU) – Tiere und Pflanzen an/in der Wupper, 15 Teilnehmer, 8 bis 14 Jahre

Anmeldung unter wupperranger@stadt.wuppertal.de, die Teilnahme ist kostenlos, Wupperranger genießen Vorrang

15.01.2016 Wassersonde vor der Junioruni

Prof. Trauernicht von der Uni Wuppertal hatte seinen Studenten als Aufgabe den Bau einer autarken Wassersonde mit verschiedenen Messmöglichkeiten wie z. B. Fließgeschwindigkeit, Wassertemperatur oder pH-Wert gestellt. 25 Studenten des dritten Semesters "Industrial Design", aufgeteilt in fünf Teams, zeigten die Ergebnisse der fünfwöchigen Projektaufgabe, die nun in das Kursprogramm der Junioruni integriert werden sollen.

Wassersonde vor der Junioruni, 15.01.2016
< zurück