Wupperuhu

30.01.2020

Letztes Jahr zog mitten in Elberfeld eine Uhumutter auf einem Mauervorsprung zwei Küken auf.

08.07.2019 Huhu Wupperuhu!

Nach der Entdeckung des Wupperbibers machte Elmar Weber einen neuen erstaunlichen Fund.

Wupperuhu

HuHu UHUHU!

Letztes Jahr zog mitten in Elberfeld eine Uhumutter auf einem Mauervorsprung zwei Küken auf. Glücklicherweise hatte Grafikerin Anja Eder aus ihrem Atelierfenster den direkten Blick und somit die Gelegenheit, ganz entzückende Fotos und Filme zu machen. Die präsentiert sie uns nun zusammen mit Karin Ricono vom Umweltamt, die Gedichte über Uhus liest, und Uhuexperte Detlef Regulski, der von seinen Erfahrungen berichten und Fragen beantworten wird.

Wann: Donnerstag, 30.01.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wo: TaMMel TaMMel Babylounge, Bundesallee 217

Eintritt frei, aber die Spendenbüchse geht um

08.07.2019 Neuester Wupperfund von Elmar Weber

O-Ton Elmar Weber: "Als Fischereiaufseher und Wupperpate macht man immer wieder höchst interessante Naturbeobachtungen. Nach der Entdeckung des Wupperbibers hatte ich allerdings geglaubt, dass mich nichts mehr wirklich überraschen könnte.

Am Dienstagabend wurde ich eines Besseren belehrt: Mitten in Elberfeld stieß ich auf einen jungen Uhu, der am Ufer vor der Mauer zwischen dem japanischen Knöterich hockte und mich anfauchte. Es handelte sich zwar um ein Jungtier, seine erstaunliche Größe, seine fingerlangen Krallen und vor allen Dingen sein geradezu hypnotischer Blick ließen mich jedoch vor Ehrfurcht erstarren und gebührenden Abstand halten.

Auf telefonische Nachfrage direkt aus der Wupper rieten mir auch die Experten, Abstand zu halten und Ruhe zu bewahren. Der junge Uhu werde vermutlich nach Einbruch der Dunkelheit von seinen Eltern versorgt."

Wupperuhu, 08.07.2019
< zurück