Rutenbeck

Wie berichtet hat die Stadt die Reparatur der vom Hochwasser ausgespülten Rutenbeck in die Hand genommen. Da man einen Auftragswert von mehr als 10.000 € erwartet, muss ausgeschrieben werden.

Rutenbeck

Reparatur der Rutenbeck lässt noch auf sich warten

Wie berichtet hat die Stadt die Reparatur der vom Hochwasser ausgespülten Rutenbeck in die Hand genommen. Da man einen Auftragswert von mehr als 10.000 € erwartet, muss ausgeschrieben werden. Diese Ausschreibung ist nun bei der Stadt in Vorbereitung, wobei die Frage aufgetaucht ist, ob das von den Kalkwerken Oetelshofen als Spende angebotene Material überhaupt sinnvoll eingesetzt werden kann.

Die Stadt hält es für eher unwahrscheinlich, dass die Reparatur noch in diesem Jahr erfolgt.

16.09.2021 Schotter für die Rutenbeck

Das Hochwasser hat völlig neue Kooperationen hervorgebracht: Kalkwerke Oetelshoven spenden Schotter für die Reparatur der Rutenbeck

Unmittelbar nach dem Hochwasser verkündete das Kalkwerk Oetelshoven in den sozielen Medien, dass sie als Hochwasserhilfe Schotter spenden wollen. Wupperpatin Michaela Stossberg sah die Mitteilung und kontaktierte sofort Herrn Iseke, denn in ihrem Bereich in der Rutenbeck ist der Weg nach der Flut so ausgespült, dass er unpassierbar geworden ist.

Es stellte sich bald heraus, dass für Transport und Verteilung schweres Gerät erforderlich ist, was wir nicht bedienen können. Deshalb leiteten wir das Angebot an die Stadt weiter, die mittlerweile die Kalkwerke kontaktiert hat.

Wir warten ungeduldig auf die Reparatur, um bald in der Rutenbeck aufräumen zu können und danken den Kalkwerken Oetelshoven für ihr Angebot!

01.08.2014

Ein Stück unvermutete Wildnis nahe dem Sonnborner Kreuz ist durch die Renaturierung der Wupper in der Rutenbeck entstanden. Leider wird die Treppe zum Wupperufer immer noch von einem Verbotsschild beherrscht. Wer es missachtet entdeckt Wunderbares.

Rutenbeck, 01.08.2014
< zurück