Schmugglertour über die Wupper

Vor 100 Jahren litten die Bewohner des Bergischen Landes unter der Herrschaft der Franzosen, die nach dem 1. Weltkrieg Teile der Region zur Durchsetzung der Reparationsforderungen besetzt hielten.

In Cronenberg gab es zwei wichtige Kontrollpunkte, am Cronenfeld und in der Kohlfurth. Die Cronenberger fanden immer wieder Wege, sich der Besatzung zu entziehen und schmuggelten bei Nacht und Nebel ihre Werkzeuge durch die Wälder über die Wupper nach Solingen bis ins Rheinland. Sie kehrten insbesondere mit Speck und Würsten und anderen Lebensmitteln zurück.

mehr Informationen ...

Stammtisch

Donnerstag, 17.10.2019 um 18:00 Uhr im Hafen der Stadt: Restaurant Piräus, Höhne 99, Am Kugelbrunnen

mehr Informationen ...

Neues vom Biber

01.10.2019

Biberrazzi Elmar Weber hat wieder zugeschlagen: Wäre der Bau nicht eingebrochen, hätte ihn niemand bemerkt. Die Stelle war extrem gut gewählt.

22.08.2019

Unser Leser Dietmar Fennel aus Radevormwald veröffentlichte in der Fachzeitschrift "Eliomys" einen Artikel über Justin und seine Wupperkollegen.

23.05.2019 Anmerkung zur Europawahl

Nun ist es offiziell: Anders als Justin Bieber ist Biber Justin kein Nordamerikaner, sondern Europäer. Das haben Biologen durch genetische Untersuchungen ermittelt.

18.02.2019 Biber in Not in Radevormwald

In Radevormwald musste die Feuerwehr kürzlich zwei (!) Biber aus einem tieferen Becken retten.

04.04.2018 Justin on air

Aus unserem Biberspaziergang im Februar entstand ein sehr schöner Radiobeitrag

>> Download MP3 Radiobeitrag

03.02.2018

Wupperpate Elmar Weber führt uns an den Wupperufern auf die Spuren des von ihm persönlich entdeckten und benannten Wupperbibers Justin in Beyenburg.

27.10.2017

Diese Kopfweide in Beyenburg wurde von Justin für gutes Baumaterial befunden.

26.09.2017

Wupperbiber Justin!

Diese sensationelle Aufnahme zeigt nicht irgendeinen Biber, sondern unseren ersten eigenen Wupperbiber namens Justin. Elmar Weber, sein Entdecker und Wupperpate, hat zu dieser Entdeckung einen Bericht geschrieben. Außerdem wird er anlässlich eines Treffens der Biberexperten aus ganz NRW an der Wupper als ortskundiger Exkursionsleiter fungieren. Fotograf Ralf Steinberg hat uns dieses Foto freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen.

29.03.2017

Gestern war ich zum ersten Mal in dieser Saison angeln und habe mal wieder eine Beobachtung gemacht, die den Wupperverband und alle Freunde der Wupper ebenso interessieren wie freuen dürfte.

30.10.2015

Meerforellen und Lachse laichen in der Innenstadt.

mehr Informationen ...

Tuffi vorerst nicht in der Wupper

01.10.2019

Leider sind wir beim Bürgerbudget mit 290 Stimmen nur auf dem achten Platz gelandet. Das bedeutet, dass wir den Tuffi nicht übers Bürgerbudget finanzieren können, sondern jetzt auf die Suche nach einem anderen Sponsor gehen.

22.08.2019 Tuffi in die Wupper!!!

Um den neuen Störstein zu finanzieren, haben wir uns um das Bürgerbudget beworben.

08.07.2019 Bobby Biber

Von der Sparkasse gesponsort und von den Bildhauern Frank Breidenbruch und Eric Frank aus Eifeler Basalt gehauen, setzt Bobby Biber die Serie der behauenen Störsteine fort.

10.04.2019 Erste Abstimmungsrunde zu Tuffi

Entgegen der Ankündigung der Stadt findet eine erste Abstimmung zum Bürgerprojekt bereits JETZT statt!

04.04.2019 Er ist drin: Lucky Lachs ist in der Wupper

Lucky Lachs, der Störstein des Wupperverbandes, bereits letztes Jahr gestiftet und von Bildhauerin Christiane Püttmann aus Naturstein gehauen, hat endlich seine Heimat in der Rosenau gefunden.

>> Lucky Lachs auf YouTube

22.03.2019 Tuffi in die Wupper!!!

Im Februar fiel der Startschuss für das zweite Wuppertaler Bürgerbudget. 165.000 Euro stehen in diesem Jahr für Ideen aus der Bürgerschaft zur Verfügung. Bis zum 17. März 2019 konnten Ideen dafür eingereicht werden.

07.06.2018

Im Mai wurde unter großer Anteilnahme der erste gestaltete Störstein, eine Lachsskulptur, der Öffentlichkeit präsentiert. Gestiftet hat ihn der Wupperverband, gehauen hat ihn Steinbildhauerin Christiane Püttmann, getauft wurde er auf den Namen „Lucky Lachs“.

22.05.2018

Es ist soweit! Endlich können wir mit einer Idee in die Öffentlichkeit, die wir schon zwei Jahre ausbrüten: Behauene Störsteine in der Wupper.

mehr Informationen ...

Gutachten für den Langerfelder Tunnel

In der Diskussion um die Langerfeld Trasse war die Sanierung des Tunnels einer der wichtigsten Streitpunkte. Nun liegt ein Vorabzug einer Machbarkeitsstudie des Büros gbm vor.

mehr Informationen ...

Schülerwupperputz von Wupperranger

Unsere Wupperpaten nehmen die Rettung der Welt ja schon länger selbst in die Hand. Jetzt verselbstständigen sich sogar schon die Wupperranger!

mehr Informationen ...

Wupperradweg

22.08.2019

Ende Juli haben Max Wicke und Martin Schwefringhaus den ersten Teil des überarbeiteten Schilderkatasters samt Eintrag ins GIS an die Stadt übergeben. Wie berichtet hat Max Wicke im Rahmen seiner Bachelorarbeit diese Aufgabe übernommen und ist uns damit eine große Hilfe.

10.04.2019

Maximilian Wicke, Student am Fachzentrum Verkehr, Abteilung umweltverträgliche Infrastrukturplanung der Wuppertaler Uni, arbeitet im Rahmen seiner Bachelorarbeit am Eintrag der Schilderstandorte in ein Geoinformationssystem der Stadt, damit die Stadt dann über sie befinden kann

22.03.2019 Radweg "Oberes Tal der Wupper" geht in die erste Entscheiderrunde

Der erste Schritt auf einem langen Weg, aber am Ende könnte 2025 eine komfortable Verbindung von Wuppertal nach Radevormwald, Lennep und damit in das Bergische Trassennetz stehen.

25.02.2019 Vom Lieferverkehr zur "Spielstraße" – Schöneberger Ufer wird umgestaltet

Kürzlich war in der Zeitung zu lesen, dass der Berliner Platz umgestaltet und auch die Radwegeverbindungen neu geordnet werden sollten. Eine Nachfrage ergab, dass die Stadt unsere Planung von 2015 für das Schöneberger Ufer aufgegriffen hat und aus der ehemaligen Lieferstraße eine sogenannte „Spielstraße“ werden soll.

>> Download Artikel WZ "Berliner Platz und Umfeld sollen attraktiver werden"

08.11.2018 Wupperradweg erhält plötzlich Unterstützung von unerwarteter Seite

Radevormwald finanziert z. Zt. mit dem Oberbergischen Kreis eine Machbarkeitsstudie „Radweg Oberes Tal der Wupper“. Ziel ist die Bewerbung für eine neue Regionale.

02.03.2018 WSW vergibt wieder Spendentaler zu Ostern: Her damit, bitte!

Wie immer bitten wir Sie um Ihre Spendentaler für die Ausschilderung des Wupperradweges, an der wir immer noch arbeiten:

www.wsw-taler.de
www.gut-fuer-wuppertal.de

26.01.2018

Auch die Bezirksvertretung Heckinghausen hat den Wupperradweg nun mit 500 € unterstützt.

18.12.2017

Martin Schwefringhaus erarbeitete ein 35-seitiges Schilderkataster, das Bestandsaufnahme der Verhältnisse und Dokumentation unserer Arbeit gleichermaßen ist. Im November haben wir es dem Ressort 104 übergeben.

>> Download Beschilderungs- und Maßnahmenkataster

26.09.2017

Neu entdeckte Langerfelder Trasse verbindet Wupperradweg und Südhöhen mit Schwarzbachtraße und Ruhrgebiet.

>> Download Ausarbeitung Langerfelder Trasse

21.07.2017

Nach wie vor arbeiten wir an der Ausschilderung des Wupperradweges, nun sind die großen rot-weißen Schilder samt Schildermasten und Fundament dran.

01.06.2017

Der Wupperradweg bildet zusammen mit der Nordbahntrasse einen „Radrundweg Wuppertal“ von ca. 35 km Länge, mit je einer S-Bahn Anbindung im Westen (BHF Vohwinkel), in der Mitte (BHF Barmen) und im Osten (BHF Langerfeld). Somit wird ein eigener neuer touristischer Anziehungspunkt geschaffen, der Einblicke mit Ausblicken kombiniert.

>> Download Übersicht Wupperradweg

07.04.2017

Wir hatten im Februar nur etwa die Hälfte des Weges ausschildern können, am Freitag, den 07.04.2017 ging es an die zweite Hälfte.

15.03.2017

Mit der zweiten Hälfte der Ausschilderung beginnen wir am 7. April um 10:00 Uhr.

Inzwischen haben wir uns Gedanken um die Querung des Alten Marktes gemacht und dabei kompetente Unterstützung gefunden.

Bei unseren Planungen zu einem durchgängigen Wupperradweg neigen wir zu pragmatischen Lösungen. Warum nicht eine Unterführung nutzen, die bereits vorhanden ist?

25.02.2017 Erste Schilder werden montiert!

Eiskaltes Wetter und kompetente Unterstützung!

07.02.2017

Die ersten Schilder für den Wupperradweg hatten wir von Spendengeldern bestellt, sie sind nun eingetroffen und wir finden sie betörend schön!

27.10.2016 Nächstes Etappenziel erreicht!

Am 27.10. hat der Verkehrssauschuss über den von uns geplanten Wupperradweg entschieden. Wir suchen jetzt Geld für seine Ausschilderung.

Bitte unterstützen Sie die Ausschilderung des Wupperradweges!

www.wsw-taler.de
www.gut-fuer-wuppertal.de

28.04.2016

Am 20.04.2016 gab es ein erstes Treffen mit der Verwaltung zu unserem geplanten Wupperradweg. So wie in unserer schönen Fotomontage wird er wohl nicht aussehen: Das Straßenverkehrsamt machte uns klar, dass im Straßenraum keine Sonderzeichen erlaubt sind und wir uns auf die übliche Radwegebeschilderung beschränken müssen.

12.04.2016

Die Pläne für den Wupperradweg stehen nun zur Ansicht bereit.

01.03.2016

Ein wichtiger Beitrag zur Fahrradstadt Wuppertal wird der durchgehende Wupperradweg von Beyenburg bis Kohlfurth werden.

30.10.2015

Unsere Radtour vom Mai entlang der Wupper hat Folgen

Am Samstag, den 09.05.2015 lädt neue-ufer-wuppertal zur Radtour entlang der Wupper mit anschließendem Grillen auf einer einsamen Wupperinsel.

mehr Informationen ...

Langerfelder Trasse

22.08.2019

Vorwerk und Wuppertal Institut sehen gute Chancen für steigenden Radverkehr bei guter Anbindung des Werkes.

08.07.2019 Das Stadradeln ist noch in vollem Gange!

Bis zum 12.07.2019 können Sie sich noch anmelden und auch Kilometer nachtragen!

Wir radeln für die Langerfeld-Trasse. Damit man sich besser vorstellen kann, wo sie verlaufen wird, haben wir an beiden Enden und in der Mitte Banner aufgehängt. Außerdem steigen wir mit allen, die uns bei der Langerfeld-Trasse unterstützen, am 12. Juli dem Heckinghauser Gaskessel auf's Dach.

23.05.2019 Es ist wieder soweit: Stadtradeln Wuppertal – vom 22.06. bis 12.07.2019

Bisher gibt es drei Gruppen, die für die Langerfeldtrasse radeln:

1. Langerfeld-Trasse: Wir radeln für den Bau der Verbindung zwischen Schwarzbachtrasse und Wupper – für die Langerfeld-Trasse

2. 3M Wuppertal – Radelteam: Wir radeln mit für den Ausbau der Langerfeldtrasse!

3. Vorwerk bewegt

>> Radeln Sie mit!

19.02.2019

Am 19.02.2019 erlebten wir ein sehr konstruktives Gespräch mit Bahn, OB, Beigeordnetem Meyer, Bezirksbürgermeister Hasenclever und Herrn Zöller von Vorwerk. Die Bahn machte deutlich, dass sie die Pläne zu einer Trasse im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützt und war auch sehr interessiert an der Alternative zur Abraumunterbringung, die Martin Schwefringhaus vorstellte.

08.11.2018

Langerfelder- und Hatzfeldtrasse hatten sich beim „Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr“ um Förderung beworben.

23.09.2018 – 18.200 km für die Langerfelder Trasse!

Unsere Radelgruppe "neue ufer, neue wege", 3M und der „Bürgerverein für die Langerfelder Trasse“ haben beim Stadtradeln Kilometer für die Langerfelder Trasse gesammelt.

22.09.2018 Radtour entlang der neuen Trassen

Wir zeigen Ihnen die beste Verbindung zwischen Nordbahntrasse und Beyenburg!

>> Bericht der Wuppertaler Rundschau

Und die gefahrenen Kilometer tragen wir abends dann noch in der Stadtradelgruppe „Radeln für die Langerfelder Trasse“ ein!

08.08.2018 Stadtradelgruppe: Wir sammeln Kilometer für die neue Trasse

Wir haben eine Stadtradelgruppe „Radeln für die Langerfelder Trasse“ gegründet. In ihr können alle, die diese Trasse wollen, vom 02.09. bis 22.09.2018 Kilometer sammeln und ein Signal setzen. Die großen Betriebe an der Wupper, wie Erfurt und Vorwerk, radeln in dieser Gruppe mit. 3M hat sogar eine eigene Stadtradelgruppe gegründet mit Namen „3M radelt für die Langerfelder Trasse“. Melden Sie sich an und sammeln Sie mit uns Kilometer für die Langerfelder Trasse!

>> Kilometer sammeln

07.06.2018 Fördergelder für die Langerfelder Trasse

Eine Projektgruppe, bestehend aus den Firmen Erfurt und Vorwerk, neue ufer und interessierten Fachleuten wie z. B. Rainer Widmann, hat sich in den letzten Monaten regelmäßig getroffen, um eine Projektskizze zur Langerfeld-Trasse zu erarbeiten und damit die Grundlage für eine Fördergeldakquise zu schaffen.

mehr Informationen ...

Wupperreise mit Helge Lindh MdB

Helge Lindh, Bundestagsabgeordneter der SPD für den Wahlkreis Elberfeld-Barmen interessierte sich für die Arbeit von neue ufer.

mehr Informationen ...

A Star is born

Foto: Kai Kapitän

Weil Herr Schlüpner den eingesammelten Müll aus der Wupper bei seinem Arbeitgeber Mercedes Benz entsorgen darf, seine Frau auch bei Mercedes arbeitet und auch ihr Sohn als Wupperranger aktiv ist, stellte Mercedes die Familie in seiner Kundenzeitung vor.

mehr Informationen ...

Wuppergeländer

08.07.2019

Letztes Jahr hatten wir gegenüber vom HKW Elberfeld 140 m alte Wuppergeländer vor der Verschrottung gerettet – sie sind übrigens inzwischen alle gut untergekommen. Für den Neubau hatten wir mit den üblichen zweckmäßigen, aber städtebaulich unattraktiven Glattstabgeländern gerechnet – und wurden angenehm überrascht!

26.04.2018 Malerazubis retten Wuppergeländer

Anlässlich einer Renovierung von Wuppermauern sollte das Geländer verschrottet werden.

26.04.2017

Dieses Mal hat das Ausbildungsprojekt der GBA ein Stück Geländer auf der Gerichtsinsel gestrichen, das bei der Renovierung des Hartmannufers offensichtlich vergessen worden war.

22.07.2016

Neuer Geländeranstrich im Rauental! Wir danken allen Spendern und den engagierten Helfern aus Heckinghausen und Langerfeld, die sich auf die Socken gemacht haben, um innerhalb kürzester Zeit diese Maßnahme zu ermöglichen!

15.08.2015

Das erste schmiedeeiserne Geländer in der Uferstraße ist fertig gestrichen.

01.06.2015

Schon lange waren uns die verrottenden Geländer an der Wupper ein Dorn im Auge. Nun sorgt die Ausbildungsinitiative des Jobcenters Wuppertal für Abhilfe. Damit leistet das Jobcenter einen wertvollen Beitrag zur Aufwertung des Wupper-Ufers: In den nächsten drei Jahren sollen Zug um Zug die Geländer an der Wupper gestrichen werden.

mehr Informationen ...

Wassermusik

08.07.2019

Die Wassermusik ging mit einem letzten Konzert dreier Musikschulen beim Langen Tisch an der Junioruni zu Ende.

23.05.2019 Konzerte und Lesungen in der schwebebahnfreien Zeit

Unsere Veranstaltungsreihe hat sich zu einem kuriosen Zwischending zwischen Konzert/Lesung und Flashmob entwickelt.

28.03.2019

Es hat noch kein Konzert stattgefunden, da haben wir schon eine bombige Kritik:

>> Download Kommentar von Herrn Leuschen, WZ, 28.03.2019

22.03.2019

Wir haben uns überlegt, aus der Not eine Tugend zu machen und die schwebebahnfreie Zeit für Konzerte und Lesungen an der Wupper zu nutzen.

>> Download Veranstaltungsplan Wassermusik

mehr Informationen ...

Wupperuhu

O-Ton Elmar Weber: "Als Fischereiaufseher und Wupperpate macht man immer wieder höchst interessante Naturbeobachtungen. Nach der Entdeckung des Wupperbibers hatte ich allerdings geglaubt, dass mich nichts mehr wirklich überraschen könnte."

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Letzte

Drei Ecken, drei Schlagzeugklassen ... erklingen, treiben sich an, verzaubern. Triangel ... OH!

Wann: 29.06.2019, beim Langen Tisch
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wo: Wupperufer der Junior Uni

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Sechste

Die fünfköpfige Band der Pina-Bausch-Gesamtschule um den Pianisten Nino Schneyer spielt sowohl bekannte als auch eigene Stücke.

Das Vokalensemble ist noch recht neu, doch es hat schon jetzt einen ganz eigenen, charakteristischen Klang.

Wann: 14.06.2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Wo: Schwebebahnhaltestelle Zoo

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Fünfte

Die alten Weisheiten und Geschichten weiter zu tragen, sie dadurch lebendig zu erhalten und etwas in Menschen zu bewegen, das begeistert Katja Hausmann.

Wann: 01.06.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wo: Hartmannufer (Landgericht)

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Vierte

Vox Vallis ist ein Ensemble, das sich 2017 aus dem Männerchor der Wuppertaler Kurrende herausgebildet hat.

Nadeshda Pantina ist eine erfolgreiche Mandolinistin, deren Karriere nicht nur als Solistin und Kammermusikerin bedeutend ist, sondern auch als Lehrerin an Sankt-Petersburger Musikschulen.

Wann: 18.05.2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wo: Arrenbergsteg, zwischen Robert-Daumplatz und Moritzbrücke

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Dritte

Das Urban Art Complex ist eine professionelle Showgruppe aus Wuppertal! Die einzigartigen Shows des Urban Art Complex zeichnen sich durch spektakuläre Bewegungen, gemischte urbane Stile und eine durchdachte Choreographie aus.

Wann: 11.05.2019
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wo: Kluse

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Zweite

Bach, Jazz, Erich Kästner, Eugen Roth und dann noch Südafrikanische Chormusik

Wann: 04.05.2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Wo: Islandufer

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Wassermusik, die Erste

Herzlichen Dank an Herrn Bialas und an die Stadtsparkasse für ihre Unterstützung!

Wann: 26.04.2019
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wo: Islandufer

Teilnahme kostenlos, aber der Hut geht um

mehr Informationen ...

Endlich wieder Wupperputz!

30.03.2019

Wir putzen wieder hinter dem Schauspielhaus und nutzen den Anlass auch, um am Flutufer Nachpflanzungen vorzunehmen. Beetrosen und Gräser stehen schon bereit, ebenso Handschuhe, Mülltüten und Kittelschürzen.

17.03.2018

Dieses Jahr putzen wir noch einmal an der Kluse.

26.01.2018

Noch einmal putzen wir die Wupper an Kluse und Döppersberg.

25.03.2017

Auch dieses Jahr werden wir wieder formvollendet und stilsicher die Wupper putzen.

12.03.2016

Damit wir wieder stilsicher und angemessen gekleidet unsere Überzeugung für saubere Wupperufer vertreten können, haben wir in Kittelschürzen investiert und hoffen nun, auch das letzte fashion victim für den Wupperputz begeistern zu können. Denn wer könnte solch einem Auftritt schon widerstehen?

mehr Informationen ...

Wupper Blues

Dass die Wupper auch mal wieder besungen werden würde, hätte vor einigen Jahren wohl kaum jemand zu denken gewagt.

mehr Informationen ...

Laichgrubenspaziergang in Wuppertal City

08.11.2018

Irgendwie unerwartet ist es doch wieder Herbst geworden, die Tage sind kürzer und die Nächte kälter. Das wiederum führt seit nunmehr vier Jahren unweigerlich zu Liebesspielen in der Wupper ...

Datum: 17.11.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Treffpunkt: KÖBO Haus, Balkon auf der Rückseite

Keine Anmeldung, keine Teilnahmegebühr, aber die Spendenbüchse wandert wie immer mit.

12.06.2015

Was da aussieht wie ein Flussmonster aus einem Horrorfilm ist in Wirklichkeit ein relativ harmloses Meerneunauge.

07.02.2015

Geführter Spaziergang zum Fischbruthaus.

Nachdem Ende letzten Jahres in der Wuppertaler Anglergemeinde große Aufregung über zahlreiche Laichgruben von Lachsen und Meerforellen mitten in Wuppertal herrschte, wollten wir gleich zu Anfang des Jahres den Dingen auf den Grund gehen.

mehr Informationen ...

Kanufahren wie die Weltmeister

14.09.2018

Wie immer möchten wir mit Ihnen durch Wuppertal City Kanufahren, wie immer starten wir an der Dörner Brücke und enden am Bayer Sportpark. Treu sorgend wird uns auch dieses Mal die Schwebebahn zum Ausgangspunkt zurück bringen.

Termin: 14.09.2018
Zeit: 16:00 Uhr
Preis: 28,00 €
Anmeldung unter: info@neue-ufer-wuppertal.de

27.10.2017 Critical Mass auf der Wupper – Hier kommt der Film!

Der WDR fuhr mit und hat in einem kleinen Film wunderbar die Atmosphäre eingefangen.

03.10.2017

Last call for boarding Wupperkanu! Der Wetterbericht sagt für den Tag der Deutschen Einheit wohlige 20°C und 6 Sonnenstunden voraus!

19.10.2016

60 Kanuten wurden von 5 Kanuführern sicher über die Wupper geleitet.

25.09.2016

Wie schon im letzten Jahr möchten wir auch dieses Jahr wieder mit Ihnen im Kanu durch Wuppertal fahren.

30.09.2015

Kanufahren wie die Weltmeister mit Weltmeister! Mit Thomas Becker durch Wuppertal paddeln. Wo sonst könnte man im Kanu mitten durch eine Großstadt fahren – und mit der Schwebebahn zurück?

mehr Informationen ...

Riverwalk in Altena

01.09.2018

Wie bereits in Hagen gibt es jetzt auch in Altena zur Freude von Einwohnern wie Besuchern Trittsteine in der Lenne.

02.05.2017 Termin zur Verkehrssicherungspflicht

Herr Mucke hatte im Wahlkampf angekündigt, hier eine andere Politik verfolgen zu wollen.

24.10.2016

Als direkte Folge unserer Bildungsreise nach Hagen traf sich am 24.10.2016 die Verwaltung mit dem Versicherer der Stadt, dem „kommunalen Schadensausgleich“, am Zugang Rauental.

11.05.2016

Herrschen in Hagen andere Gesetze?

mehr Informationen ...

Neuer Wupperzugang Langerf./Heckingh.

08.08.2018 Einen Etappensieg können wir verkünden

In den letzten Wochen hat die Verwaltung Parkverbotsschilder für LKW an der Wupperseite aufgestellt. Damit haben wir jetzt endlich einen freien Blick auf die Wupper und den neuen Wupperzugang.

19.04.2018

Am 19.04.2018 war wieder eine Sitzung des Verkehrsausschusses angesetzt und in ihr sollte eine Umgestaltung der Parkraumsituation im Rauental beschlossen werden. Das jedenfalls glaubte zwei Tage zuvor noch der Ausschussvorsitzende Volker Dietgen (SPD) und der sollte es wissen.

29.09.2017

LKW sollen künftig auf der Bergseite, PKW auf der Flusseite parken. Ursprünglich ein Vorschlag vom betroffenen Spediteur Voss, ist das für uns eine vertretbare Übergangslösung.

26.05.2017

Der neue Zugang Rauental, der bisher regelmäßig hinter geparkten LKW verschwand, sollte künftig leichter zu finden sein: Die Verwaltung sollte auf Beschluss der Bezirksvertretung Langerfeld vom 17.05.2016 ein Parkverbot an der Westseite der Rauentaler Straße von der Bockmühlbrücke bis hinter den Zugang an der Wupper einrichten.

22.07.2016

Wir danken allen Spendern und den engagierten Helfern aus dem Stadtteil, die sich auf die Socken gemacht haben, um innerhalb kürzester Zeit diese Maßnahme zu ermöglichen!

28.04.2016

Nachdem wir in den letzten Wochen in den beiden Bezirksvertretungen Langerfeld und Heckinghausen für eine Hinwendung zur Wupper geworben hatten, hat nun die BV Langerfeld-Beyenburg Nägel mit Köpfen gemacht und einen Auftrag zur Prüfung verschiedener Maßnahmen an die Verwaltung gerichtet.

14.01.2016

Im letzten Jahr hatte der Wupperverband die Wupper in Heckinghausen renaturiert. Nun, da die Baustellenzufahrt nicht mehr gebraucht wird, bietet sich die Gelegenheit für einen neuen Wupperzugang.

mehr Informationen ...

Clematis für Wuppermauer Döppersberg

07.06.2018

Bereits seit 2014 gab es eine Absprache mit der oberen Umweltbehörde in Düsseldorf und ein zugehöriges Protokoll, dass nach Beendigung der Bauarbeiten die Rohre am Döppersberg mit Clematis bepflanzt werden sollten.

24.03.2014

Anlässlich einer Verlängerung der Fernwärmeleitung um 40m werden die WSW die ganze Leitung zwischen KÖBOhaus und Brücke mit Clematis begrünen.

mehr Informationen …

Balkonhüpfen am Arrenberg

07.06.2018

In der Regel sind es Privatleute oder Firmen, die die Nähe ihrer Immobilie zur Wupper zu nutzen wissen. Entsprechend kommt man als normaler Mensch nicht in den Genuss, einmal den Blick auf die Wupper vom Balkon aus werfen zu können.

26.01.2018 Schöner arbeiten an der Wupper

Alte Weberei mit neuem Wupperbalkon

13.06.2016 KUKUNAs Garten an der Wupper

Das KuKuNa (Kunst-Kultur-Naturatelier) der Caritas hat diesen Garten letztes Jahr angelegt und auch gleich Wupperbalkone dazu gebaut. Der Garten wurde passend zum Internationalen Begegnungszentrum und Vielfalt-Thema vielfältig gestaltet, die Beete sind thematisch und nach Herkunftsgebieten bepflanzt und werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Caritasverbandes liebevoll gepflegt.

27.02.2015

Ein bisschen besser sind die Wupperufer bereits seit der Jahreswende: Die Caritas hat in der Hünefeldstraße 54 a (bei Herz-Jesu Unterbarmen) ein neues Begegnungszentrum mit Atelier errichtet.

mehr Informationen ...

Wupperliegen aus Beton

07.06.2018

In einer großartigen Gemeinschaftsaktion von GBA und Wichernhaus wurden Anfang Mai mit Hilfe des großen Manitou (ein Autokran im Besitz des Wichernhauses) die ersten beiden Betonliegen im Rauental platziert.

02.03.2018

Wupperliegen warten auf Auswilderung

Februar 2018

Die ersten Liegen sind gegossen, der WDR dreht einen Film!

Februar 2017

Entwurf für neue Sitzgelegenheiten an der Wupper

mehr Informationen ...

Wuppertaler Ehrenamtspreis 2017

04.05.2018

Artemis Toebs, Vertreterin des „Bündnisses für Gemeinnützigkeit“ aus Berlin, teilte uns mit, dass wir nun auch für den Deutschen Engagementpreis nominiert sind. Wir beschlossen spontan, die Nominierung anzunehmen.

Eine Erfahrung zu Preisen und der Parksituation im Rauental schickte uns Herr Prof. Dr. Schlenkhoff im Nachgang zur Feierstunde, die wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

>> Download E-Mail von Herr Prof. Dr. Schlenkhoff

04.04.2018

neue ufer erhält Wuppertaler Ehrenamtspreis von (M)eine Stunde für Wuppertal und ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Den Gratulationsbrief des Wupperverbandes finden Sie hier:

>> Download Gratulationsbrief Wupperverband

Die Begründung der Jury finden Sie hier:

>> Download Jury-Begründung

Den Gratulationsbrief von OB Mucke finden Sie hier:

>> Download Gratulationsbrief OB Mucke

mehr Informationen ...

Pausenraum Flutufer

28.04.2018

Am Flutufer beobachtete Wupperpate Elmar Weber kürzlich zwei Sprayer am hellichten Tag.

13.04.2017 Villa Elli an der Wupper

Wie bereits im letzten Newsletter berichtet, war Wupperpate Elmar Weber guter Hoffnung, als unsere Vereinsente Elli sich anschickte, auch dieses Jahr wieder ein Nest im Blumenkasten am Flutufer zu bauen.

15.03.2017 Frühlingsbericht vom Flutufer

Blumenvandalen am Werk!

22.07.2016 Elli aus dem Blumenkasten

Lange war sie unser bestgehütetes Geheimnis, dann wurde sie zum Movie-Star für einen Tag.

06.04.2016

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten sind die Pflanztröge neu bepflanzt. Das war vorher auch gar nicht möglich, denn sie fielen ja auseinander.

04.12.2015 Es ist geschafft!

Wir haben fertig! Pünktlich zum einjährigen Bestehen des Vereins versammelte sich eine kleine, aber feine Gesellschaft, um die Fertigstellung des ersten Bauprojekts zu feiern.

30.10.2015

Am Flutufer gehen die Arbeiten gut voran.

01.09.2015 Es geht los!

Die GBA hat den Auftrag von neue ufer erhalten und beginnt jetzt mit den Bauarbeiten.

27.02.2015

Auf Anregung eines Anrainers haben wir begonnen, das „Nachbarschaftsprojekt Pausenraum Flutufer“ zu organisieren.

mehr Informationen ...

Bildungsspaß für Wupperranger

28.04.2018

Am Samstag, den 28.04.2018 stellte OB Mucke vor der Junioruni bei Limo und Würstchen ein Angebot an die Wupperranger vor und an solche, die es werden wollen.

15.01.2016

Künftig sollen die kleinen Studenten der Junioruni selbst mit Wassersonden das Wupperwasser vermessen können.

mehr Informationen ...

Sexfilme im HKW Barmen

04.04.2018

Eine der letzten Gelegenheiten, das Kraftwerk zu besichtigen, bevor es 2020 geschlossen wird, bieten wir Ihnen am Samstag, den 14.04.2018 um 14:00 Uhr.

14.02.2016

Neben einer klassischen Betriebsführung durch ein Stück Industriegeschichte, das es nicht mehr lange geben wird, erwartet uns auch ein Exkurs zur Auswirkung des Kraftwerkes auf die Gewässer-Ökologie der Wupper.

mehr Informationen ...

Spende vom Rotary Club Wuppertal

26.01.2018

Dafür muss die Spendenbüchse lange kreisen: 2.000,00 Euro vom Rotary Club

mehr Informationen ...

Baustellenspaziergang bei Vorwerk

27.10.2017

Wir dürfen uns die neue Renaturierungsmaßnahme anschauen!

21.07.2017

Im Auftrag der Stadt Wuppertal hat der Wupperverband das Flussbett der Wupper im rund 400 Meter langen Wupperabschnitt zwischen Schwebebahnhaltestelle Werther Brücke und Pfälzer Steg umgestaltet.

28.04.2016

Anlässlich 8 km renaturierter Wupper kam NRW Umweltminister Remmel am Donnerstag, den 28.04.2016 nach Wuppertal, um mit Bürgern und Verwaltung am neuen Wupperzugang Rauental Bergfest zu feiern.

mehr Informationen ...

Kräutertour und Knöterichpizza

Mit unserer allseits bekannten und beliebten Kräuterhexe und Buchautorin Ursula Stratmann erkunden wir dieses Jahr die Wupper in Beyenburg.

Termin: 14.05.2016 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Bilstein
Preis: 25,00 Euro inkl. Pizza

Anmeldung unter info@neue-ufer-wuppertal.de, Teilnehmerzahl begrenzt

mehr Informationen ...

Einladung ins HKW Korzert mit Führung

06.03.2017

Ab sofort putzen wir zu Wasser, zu Lande und aus der Luft!

Die neuen Wupperpaten aus der Schwebebahnwerkstatt Gutenbergstraße haben angeboten, ab sofort bei ihren Kontrollgängen auf dem Schwebebahngerüst und im Flussbett gesichteten Müll an die neu gegründete Wupperputztruppe zu melden, die dann ihrerseits gezielter arbeiten kann.

mehr Informationen ...

Wupperwokken

Was tut man, wenn man sich beim Nachbarn für den Blick über den Garten bedanken will? Man bekocht ihn!

mehr Informationen ...

Rundschau Wanderung entlang der Wupper

02.09.2016

Alle Beteiligten wie Rundschau, Wupperverband, Umweltamt, verschiedene Vereine und auch wir sind hochzufrieden.

11.07.2016

neue ufer und die Rundschau wandern in den Ferien immer freitags ab 14:00 Uhr flussaufwärts entlang der Wupper.

Dabei befragen Klaus-Günther Conrads für die Rundschau und wir von neue ufer wuppertal Experten und Anlieger zu Ihren Meinungen, Wünschen und Plänen für die Wupper und schauen auch mal in den ein oder anderen Garten. Natürlich stellt neue ufer wuppertal Ideen und Aktionen zu den betreffenden Abschnitten vor.

mehr Informationen ...

Alte Zollbrücke: Projektion Kai Fobbe

Der Verein Kultur und Künste e. V. hat in Heckinghausen mit Hilfe verschiedener Institutionen künstlerische Projektionen von Kai Fobbe angestoßen, eine soll auch an der Zollbrücke installiert werden.

mehr Informationen ...

Die Wupper fließt jetzt durch Paris

Wir hatten uns schon im letzten Newsletter gefreut, wie sehr das Thema Wupper um sich greift, jetzt fließt die Wupper auch durch Paris.

mehr Informationen ...

Flutgraben

22.07.2016

Wunderbar, wenn Menschen anfangen zu träumen und die Perspektive zu wechseln! Das ist es, was wir erreichen wollen!

13.06.2016

Seit der Absenkung des Döppersberges ist der Flutgraben nicht mehr so durchlässig wie früher. Die Folge: Allerlei Schwemmgut aus der Wupper sammelt sich und verwandelt den ehemaligen Wupperabzweig in ein morastiges Etwas, das mangels Zuwegung kaum zu säubern ist.

mehr Informationen ...

Schöne Fotos machen Lust auf die Wupper

12 Fotografen haben in einem Fotokurs der VHS unter der Leitung von Geerd Moritz rund 250 Fotos von und an der Wupper gemacht. Gezeigt werden sie im SWANE-Café, am Dienstag den 28.06.2016 um 21:30 Uhr mit gesprochenem Text.

mehr Informationen ...

neue ufer hat 'ne Meise

13.06.2016

Es zeigt sich, dass die von uns entworfenen Nesthilfen als tauglich befunden und akzeptiert wurden.

06.04.2016

Unsere Wupperpaten haben das Nest bereitet: am Flutufer hängt seit einigen Wochen die erste Reihenhaussiedlung und sie ist nicht die einzige. Auch andere Wupperpaten haben das Angebot gerne angenommen und Vogelhäuser (auch einzeln) an der Wupper aufgehängt.

01.03.2016

Die Nistkästen wurden von uns entworfen und mit Ornithologen abgestimmt.

04.12.2016

Neue ufer Wuppertal e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschen der Stadt wieder an ihren Fluss zu holen. Aber nicht nur die Menschen sind Ziel unserer  Bemühungen. Natürlich unterstützen wir auch Flora und Fauna am Fluss, wo immer sich die Gelegenheit bietet.

mehr Informationen ...

Hotel Amical baut Terrasse am Wupperufer

Aus einer Baustellenzufahrt zur Renaturierung der Wupper entsteht eine Gästeterrasse.

mehr Informationen ...

Vision für Wuppertal

An einem sonnigen Tag im Herbst letzten Jahres wurden wir vom WDR zu unserer Vision für Wuppertal befragt, es fiel uns nicht schwer, das zu beantworten.

mehr Informationen...

Neuer Reiter auf der Webseite

Nicht nur Logos anschauen, sondern auch die Motivation zur Unterstützung kann man hier nachlesen.

mehr Informationen ...

Heckinghausen geht an die Wupper

Heckinghausen ist infiziert und möchte nun sein Stück Wupper zurück erobern.

mehr Informationen ...

Neuer Wupperzugang an der Junioruni

Für Feld- bzw. Wasserforschung der kleinen Studenten ebenso geeignet wie zum Spielen und Verweilen.

mehr Informationen ...

Blumenkästen an der Wupper

Das Hotel zur Krone geht am Gemarker Ufer mit gutem Beispiel voran.

Wir danken dem Hotel und empfehlen zur Nachahmung!

mehr Informationen ...

Raumplanung Pina Bausch

Auch zur Wupper von Kluse bis Gerichtsinsel haben wir uns schon Einiges überlegt. Diese Überlegungen haben uns nun zum Pina-Bausch-Zentrum geführt.

Download Projektskizze

mehr Informationen ...

Provielinsel

09.06.2015

Iris auf Provielinsel wachsen und gedeihen

13.06.2014

Proviel sponsort Bepflanzung und Pflege einer kleinen Wupperinsel an der Hünefeldtstraße.

mehr Informationen …

Wupperweg an der Junioruni

Breit, sonnig, übersichtlich präsentiert sich der neue Weg entlang der Wupper an der Junioruni.

mehr Informationen ...

Einsame Wupperinsel

Das Umweltamt bittet, die Insel den Bodenbrütern zu lassen.

mehr Informationen ...

Picobellotag

Wie auch im letzten Jahr wollen wir die Gelegenheit nutzen, zu einer kleinen Verbesserung an der Wupper beizutragen:

Termin: 21.03.2015
Zeit: ab 10:00 Uhr
Treffpunkt: Adlerbrücke

mehr Informationen ...

Inselbepflanzung Arrenberg

Die Zweite Inselpflanzung in der Wupper nach der Provielinsel.

mehr Informationen ...

Wupperspaziergang Arrenberg

Ein Spaziergang über die neuen Wupperstege bis zur Moritzbrücke, danach durch die grüne Hölle am Wupperufer bis zum gepflegtesten Wuppergrundstück überhaupt.

mehr Informationen …

Biergarten an der Adlerbrücke

Anlässlich des "World fish migration day" saßen Wupperangler Probe für einen Biergarten gegenüber vom Engelshaus.

mehr Informationen …

Projektskizze Heckinghausen / Oberbarmen

Pünktlich zum Toreschluss der Förderkulisse "soziale Stadt" reicht Neue Ufer Wuppertal 30 Seiten Konzept zur Erschließung der Wupper in Heckinghausen/Oberbarmen ein.

mehr Informationen …

Wupperspaziergang Heckinghausen

Ein Spaziergang in Heckinghausen entlang der Wupper.

mehr Informationen …